Interfriendship im Test

Wie groß?  Für wen?  Wie brauchbar?  Welche Kosten?

Interfriendship-Logo
 
25.000
aktive Nutzer
Partnervermittlung für Westeuropäer und russische Frauen, gegründet 1999
Für Mobilgeräte optimiert, aber nicht als App erhältlich
Das beste Portal für die Partnersuche in Osteuropa, vor allem in Russland
Gute Auswahl an Damen & gute Erfolgschancen aufgrund der Motivation der Ladys
Profil anlegen, Kontaktanzeigen von Frauen durchsuchen und anschauen
Kontaktdaten von Frauen werden nur gegen Bezahlung angezeigt. Bezahlt wird mit Coins, die ab 19,- € pro Paket kosten

Für wen ist InterFriendship geeignet?

Bei InterFriendship handelt es sich um ein Partnersuche-Portal für russischsprachige Frauen und deutschsprachige Männer. Für alle anderen Zielgruppen ist diese Singlebörse nicht sinnvoll. Das Portal wurde 1999 in Deutschland gegründet und kann viel Erfahrung im Bereich der Ost-West–Partnervermittlung vorweisen. Vereinzelt finden Sie bei InterFriendship Osteuropäerinnen, die bereits in Österreich oder Westeuropa leben und nach einem festen Partner suchen.

Die meisten Frauen kommen aus diesen Ländern:
Herkunftsländer der Frauen

Die Mitglieder sind überwiegend an einer Heirat interessiert, denn eine Fernbeziehung würde aufgrund der großen Entfernung schlecht funktionieren. Singles, die sich nicht auf eine Ehe einlassen wollen, sind hier daher auch nicht ganz richtig. Es sei denn, Sie sind oft beruflich in Russland, Weißrussland, der Ukraine oder einem anderen osteuropäischen Land und suchen eine Frau, die Ihnen Ihre Aufenthalte dort versüßt. Das könnten Sie teoretisch versuchen. Die meisten Damen sind jedoch auf der Suche nach einer festen Partnerschaft und nicht nach einem Abenteuer.

Viele junge Bewerberinnen suchen einen deutlich älteren Mann. Wahrscheinlich mit dem Hintergrund, dass ältere Männer bereits die Karriereleiter hochgeklettert sind und in materieller Hinsicht ein sorgenfreies Leben bieten können.

Mitgliederstruktur:

  • Seit der Gründung haben insgesamt über 420.000 Nutzer eine neue Liebe auf dem Portal gesucht.
  • Circa 13.000 Kontaktanzeigen von russischen Ladys sind aktuell im Katalog von InterFriendship zu finden.
  • Es gibt jedoch nur rund 10.500 suchende Männer.
  • Das entspricht einem Verhältnis von 55 % zu 45 % zugunsten der Herren!
Die Kontaktanzeigen im Online-Katalog sind immer "frisch" und nicht älter als vier Monate!

Wie funktioniert die Partnerbörse?

Bei InterFriendship gestaltet man(n) nach der Registrierung eine eigene Kontaktanzeige. Danach kann man schon einmal in den Inseraten der Frauen stöbern – und ggfs. Kontakt aufnehmen. Oder man legt sich auf die Lauer, bis ein "Fisch ins Netz" geht – man also eine Anfrage einer Dame bekommt. Mit einem gelungenen Foto gelingt dies sogar mehrmals am Tag!

Interfriendship - so sieht es aus:

interfriendship-account-gross
Persönliche Startseite
interfriendship-frauenkatalog-gross
Frauenkatalog

Die Kontaktaufnahme zu der Wunschdame ist auch außerhalb des Portals möglich: Per Mail, Telefon oder Post. Das Portal an sich ist einfach gestaltet und alle Funktionen sind schnell zu finden. Somit können wir von positiven Erfahrungen mit InterFriendship sprechen.

Wie teuer ist InterFriendship?

Vollkommen kostenlos ist bei InterFriendship das Durchstöbern der Damen-Inserate, die oftmals mehrere Fotos enthalten. Gratis ist auch das Schalten einer eigenen Kontaktanzeige. Die ersten drei Anfragen von russischen Frauen kann man kostenlos lesen.

Wenn man(n) an einer Frau aus der Kartei Gefallen findet und mit ihr in Kontakt treten möchte, fallen Kosten an. Die Währung bei InterFriendship heißt "Friend€hips" und wird paketweise erworben.

Kosten der FriendChips-Pakete:

  • 10 Friend€hips: 19,- €
  • 30 Friend€hips: 39,- €
  • 60 Friend€hips: 59,- €
  • 90 Friendehips: 79,- €
  • 150 Friend€hips: 99,- €

Zahlungspflichtige Aktionen im Kostenüberblick:

  • Der Abruf der Kontaktdaten und Zuschriften einer Russin kostet je nach Kategorie ("Blind-Date", "Kurz-Portraits", "Top-Anzeigen") zwischen 5 und 10 FriendChips.
  • Ein "Refresh" der eigenen Anzeige (Behandlung der Anzeige als wäre sie neu) kostet für Männer 10 FriendChips.

Folgende Zahlungsmethoden stehen zur Auswahl: PayPal, Kreditkarte, Paysafecard oder Lastschrift. Wenn Sie sich für die Lastschrift entscheiden, müssen Sie, je nach Bank, ein paar Tage warten, bis Ihnen die Punkte gutgeschrieben werden.

Testen Sie lieber unsere Testsieger:

Wie gut ist das Preis-Leistungs-Verhältnis?

InterFriendship sticht unter den oftmals unseriösen Angeboten anderer Osteuropa-Partnervermittlungen positiv heraus. Es ist mit Abstand das beste Partnersuche-Portal in diesem Marktsegment. Das wundert nicht, denn viele der Damen aus dem Team stammen ebenfalls aus Russland, leben in Westeuropa und führen eine binationale Beziehung. Das flexible Kostenmodell mit Punkten bzw. FriendShips hat für Sie den Vorteil, dass Sie nicht an ein Abo gebunden sind.

Da der Frauenanteil auf dem Portal überwiegt, haben die registrierten Männer gute Chancen, eine Partnerin zu finden. Zu der großen Auswahl kommt noch die hohe Motivation der russischen Damen, einen Europäer zu heiraten, was die Erfolgsaussichten für den Mann noch mehr erhöht.

Ob materielle Aspekte oder wahre Bindungsabsichten hinter der Partnersuche stecken, muss man(n) im Einzelfall prüfen. Wir haben auch schon von Fällen gehört, da war der Mann nur ein Vehikel, um in den "Goldenen Westen" zu gelangen. Andererseits, muss man(n) sich im Nachhinein nicht wundern, ausgenommen zu werden, wenn "Er" mit 50 eine sehr attraktive 20-jährige Frau sucht … Unser Rat: Bleiben Sie einfach realistisch.

Testfazit zu InterFriendship:

Die Tatsache, dass die Partnervermittlung schon seit so vielen Jahren funktioniert, spricht für die Erfahrung des Teams und die Qualität des Services. Das Portal ist insgesamt seriös und gut gepflegt. Der Betreiber veröffentlicht gerne Fotos von Hochzeiten (bereits mehr als 7.000!) und den Paaren, die durch InterFriendship zusammengefunden haben. Wer eine russische Frau für sich gewinnen möchte, ist hier richtig. Wir empfehlen: Trainieren Sie bei einer ernsthaften Absicht schon mal Ihre Trinkfestigkeit für die Hochzeitsfeierlichkeiten mit der zukünftigen russischen Verwandtschaft ;-) Nazdorovje!

Das reicht Ihnen nicht?

Lieber zu den Testsiegern?
Die Autorin und Datingseiten-Testerin:

Caroline Schäfer gehört zu den wenigen Online-Dating-Experten in Österreich. Sie arbeitete u.a. bei der größten Partneragentur der Welt und als Country-Managerin bei Europas Casual-Dating-Portal Nr. 1.

Caroline Schäfer beobachtet die Szene seit Jahren und gehört zu den wenigen Online-Dating-Experten in Österreich.

1 Kommentar:

Witz1:
05.01.2020
 

Mangelnde seriosität von Interfriendship

ich war auch mal Mitglied. Zeit und Gelddiebstahl würde der Volksmund sagen. Immerhin verdient man mit dem Verkauf von offensichtlich dubiosen emailadressen. Falls sich eine verkaufte mailadresse doch nicht meldet, kann - je nach Lust und Laune - der Betrag "gutgeschrieben" werden. Ob dem so ist, oder nicht, ist von der Bearbeiterin und / oder Ihrem Willen / Hormonstand abhängig. Klartext: man kauft eine vielversprechend aufgemachte mailadresse mit Bild. Ob sich die Person dann meldet ist mehr oder weniger Zufall. Wenn nicht kann man sich fromm und artig wünschen eben den Betrag wieder gutgeschrieben zu bekommen. Ist der dumme Kunde angeschmiert und abserviert hat er eben Pech. Der Kunde brennt eh wie ein Luster.

Ergebnis für mich: Nach monatelangem suchen bin ich mit Zeit- und Geldverlust ausgestiegen. Mitarbeiter verteilen Gutschriften oder auch nicht nach freiem Hormonstatus der Mitarbeiter. ... Es ist nicht nachvollziehbar wieso das Unternehmen noch eine Lizenz hat. Lizenz zum Abzocken? Wenn ich sage Kunden sind alle die aktiv suchen oder sich finden lassen, ... ist das mit dem "nicht kontaktieren" ein abzocken und Kunden anschmieren. Zeit und Geld verloren. Frust. Sonst nichts!


Schreiben Sie einen Kommentar!

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Name (min. 5 Zeichen)

Betreff (optional)

Kommentar (min. 10 Zeichen)

Wieviel sind ?

Kommentar absenden!