Bildkontakte.at im Test

Wie groß?  Für wen?  Wie brauchbar?  Welche Kosten?

Bildkontakte.at-Logo
 
25.000
aktive Nutzer
Dating-Seite für ein breites Publikum, gegründet 2000
Es gibt keine Profile ohne Bilder.
Kaum Fakes und "Spaßanmeldungen" wegen der Fotopflicht.
Weniger monatliche Nutzer als bei bekannteren Konkurrenten
Grundfunktionen sind kostenlos, auch das Versenden von Nachrichten
Mit einer Premium-Mitgliedschaft hat man Zugriff auf erweiterte Funktionen (ab 14,90 €/Monat).

Für wen ist Bildkontakte.at geeignet?

Bildkontakte ist eine Singlebörse, die für ein breites Publikum geeignet ist. Der Name ist bei Bildkontakte.at Programm: Zu jedem Profil steht mindestens ein Bild zur Verfügung. Ohne ein Foto ist die Nutzung nicht möglich.

Das Flirten steht hier mehr im Vordergrund als die seriöse Partnersuche. Viele Mitglieder wollen zunächst zwanglos nette Leute kennenlernen und dann sehen, was sich ergibt. Wer Spaß am Flirten hat, ist bei Bildkontakte gut aufgehoben – es kann ja irgendwann auch etwas Ernsteres daraus werden.

Mitgliederstruktur:

  • Insgesamt zählt die Kontaktbörse rund 150.000 registrierte Mitglieder aus Österreich.
  • Davon sind etwa 15.000 monatlich auf der Plattform aktiv.
  • Männer sind bei Bildkontakte.at mit 61 % und Frauen mit 39 % vertreten.
  • Es gibt Nutzer aus allen Altersklassen.
  • Neue Profile werden vom Team geprüft und Fakes schnell gelöscht.

Testen Sie lieber unsere Testsieger:

LoveScout 24

Wie funktioniert die Partnerbörse?

Das Profil kann umfangreich gestaltet und überarbeitet werden. Zahlreiche Suchfunktionen führen zum Wunschpartner oder zu neuen Freunden. Neue Kontakte können z.B. über die klassische Suchfunktion oder über das Matching gefunden werden. Außerdem bieten die Topliste und das Voting eine gute Möglichkeit, um nach interessanten Personen Ausschau zu halten.

Kontakt zu anderen wird über Privatnachrichten aufgenommen. Es gibt zwar noch einen Community-Chat, dieser wird aber kaum besucht.

Funktionen wie Favoriten, Freunde und Ignore lassen die Mitglieder in verschiedene Kategorien einteilen, um einen besseren Überblick über angenehme und weniger angenehme Personen zu schaffen.

Es wird im Allgemeinen viel Wert auf die Netiquette gelegt: Pornografie oder billige Anmachen sind auf Bildkontakte.at tabu. Zusätzlich gibt es den "Echtheits-Check", der genutzt wird, um Fakes oder Werbung zu entlarven.

Wie teuer ist Bildkontakte.at?

Bei Bildkontakte.at gibt es viele kostenlose Funktionen. Sie können Mitglieder suchen und sie auf Freundes-, Favoriten- oder  Ignore-Liste setzen. Die wichtigste Gratisfunktion ist aber die Kontaktaufnahme. Im Gegensatz zu vielen anderen Dating-Plattformen können Nachrichten bei Bildkontakte kostenlos verschickt und gelesen werden. Einschränkungen gibt es an anderen Stellen.

Wenn Sie bei der Suche einen Umkreis festlegen möchten, ist eine Premium-Mitgliedschaft notwendig. Außerdem können Sie z.B. Bewertungen des eigenen Profils und die Profilbesucher einsehen. Persönliche Matches, die neuesten Mitglieder und größere Fotos in Profilen sind weitere Vorteile, die nur Premium-Mitglieder genießen können.

Kosten der Premium-Mitgliedschaft:

  • 1 Monat: 24,90 €
  • 3 Monate: 19,90 € / Monat
  • 6 Monate: 14,90 € / Monat

Sie können via Kreditkarte, PayPal oder Lastschrift bezahlen. Außerdem wird Barzahlung angeboten, so dass Sie nach Wunsch die Gebühr per Brief oder persönlich überreichen können.

Wie gut ist die Gesamtleistung?

Das Portal Bildkontakte.at bietet günstige Gelegenheiten zu einem zunächst unverbindlichen Flirt. Der Community-Gedanke steht dabei im Vordergrund, nicht so sehr der Druck, einen Monatsbeitrag in möglichst viele Kontakte umzumünzen. Der Preis für eine Premium-Mitgliedschaft ist im Vergleich zu anderen Singlebörsen niedrig. Um erst einmal in die Leistungen des Dienstes hineinzuschnuppern, ist eine kostenlose Basis-Mitgliedschaft aber zunächst vollkommen ausreichend.

Wie bei allen Portalen, bei denen die Mitgliedschaft für beide Geschlechter kostenlos angeboten wird, gibt es einen höheren Männer-Anteil. Außerdem ist die Mitgliederzahl im Allgemeinen nicht besonders groß. Aus diesem Grund gibt es weniger Auswahl an potentiellen Partnern als bei etablierteren Dating-Plattformen.

Testfazit:

Vielleicht nicht so etabliert und mit anderem Konzept als die Großen der Branche – aber eine gute Singlebörse mit echten Mitgliedern!

Das reicht Ihnen nicht?

Lieber zu den Testsiegern?
Die Autorin und Datingseiten-Testerin:

Karolina Schäfer gehört zu den wenigen Online-Dating-Experten in Österreich. Sie arbeitete u.a. bei der größten Partneragentur der Welt und als Country-Managerin bei Europas Casual-Dating-Portal Nr. 1.

Karolina Schäfer beobachtet die Szene seit Jahren und gehört zu den wenigen Online-Dating-Experten in Österreich.

Schreiben Sie jetzt einen Kommentar!

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Name (min. 5 Zeichen)

Betreff (optional)

Kommentar (min. 10 Zeichen)

Wieviel sind ?

Kommentar absenden!