Flirt-Fair im Test

Wie groß?  Wie gut?  Wie teuer?  Für wen?

Flirt-Fair-Logo Bewertung
Erotik-Dating-Portal für ein breites Publikum, seit 2015 in Österreich
Gute Funktionen und einfache Handhabung
Einige Fakes unterwegs
Für Frauen alles kostenlos! Für Männer sind die Grundfunktionen wie Registrierung und Suche kostenlos.
Für das Kontaktieren von anderen Mitgliedern werden Kosten ab 24,90 €/Monat fällig

Mitgliederstruktur: Wie groß ist Flirt-Fair?

Rund 150.000 Mitglieder aus Österreich sind bei Flirt-Fair auf der Suche nach einem One-Night-Stand, einem lockeren Date oder einem Seitensprung.

Da FlirtFair über verschiedene Werbekanäle Mitglieder gewinnt, beeindruckt die Plattform momentan mit einem starken Mitgliederzuwachs. Es sind immer genug Nutzer online - es wird also nicht langweilig!

Etwa 65 Prozent der Mitglieder sind Männer. Frauen sind somit in der Unterzahl, was beim Erotik-Dating meistens der Fall ist. Das Durchschnittsalter liegt bei 32 Jahren. Somit ist das Publikum im Vergleich zu anderen Sex-Treffs etwas jünger.

Kosten: Wie teuer ist Flirt-Fair?

Für Frauen ist alles kostenfrei - außer für diejenigen, die ebenfalls an Frauen interessiert sind. (Das verhindert, dass Männer sich als Frauen "tarnen" und so gratis Kontakt zu Frauen bekommen!)

Männer können sich bei Flirt-Fair kostenlos registrieren, ein Profil erstellen, auf die Suche zugreifen und Profile anderer Mitglieder besuchen. Ab der Kontaktaufnahme wird es kostenpflichtig.

Preisübersicht der Premium-Mitgliedschaft:

  • 6 Monate: 24,90 € pro Monat
  • 3 Monate: 29,90 € pro Monat
  • 1 Monat: 39,90 €

Die Premium-Mitgliedschaft muss zum Ende der Laufzeit gekündigt werden, damit sie sich nicht automatisch verlängert.

Testfazit: Wie gut ist die Gesamtleistung?

Preislich liegt Flirt-Fair im Vergleich zu anderen Erotik-Dating-Portalen im Mittelfeld. Das Gleiche können wir auch über die Gesamtleistung sagen.

Eine erotische Kontaktbörse lebt von der Anzahl ihrer Mitglieder. Allerdings hat man manchmal das Gefühl, dass Flirt-Fair es schwer hat, das eigene Wachstum zu handeln. So werden Fakes zwar aussortiert, wenn man sie der Redaktion meldet. Das könnte man sich allerdings durch eine stärkere Kontrolle bei der Registrierung sparen.  

Das Design der Plattform ist geradlinig und funktional. Alles ist simpel aufgebaut und dadurch einfach zu bedienen. Die Erfolgsaussichten als Premium-Mitglied bei Flirt-Fair Kontakte zu finden, sind aus unserer Erfahrung nicht schlecht. Wenn man nicht nur unter den Top-Suchergebnissen schaut, sondern auch Frauen kontaktiert, die keine auffälligen Bilder haben, hat man bessere Chancen, reale Dates zu finden.

Die Autorin und Datingseiten-Testerin:

Karolina Schäfer gehört zu den wenigen Online-Dating-Experten in Österreich. Sie arbeitete u.a. bei der größten Partneragentur der Welt und als Country-Managerin bei Europas Casual-Dating-Portal Nr. 1.

Karolina Schäfer beobachtet die Szene seit Jahren und gehört zu den wenigen Online-Dating-Experten in Österreich.
Flirt-Fair